Archiv für die ‘virales marketing’ Kategorie

Wie komme ich zu gratis Besucher für meine Webseite bzw. Traffic kostenlos ? Teil 3 – virales Marketing

21 Juli 2011
Viral hat etwas mit einem Virus zu tun. Er verbreitet sich von selbst. Die beste Werbeform dazu ist und bleibt die Mundpropaganda. Sie kennen das: Sie erzählen Freunden von einem Produkt (bspw.ein Kinofilm oder eine Kleidung) und diese kaufen dieses Produkt, weil sie zu Ihnen vertrauen haben. Das ist virales Marketing. Ideal für das Internetvirales marketing gebaut, da sich dieser Virus hier ideal und schnell ausbreiten kann. Das verschafft Ihnen gratis Besucher für Ihre Webseite täglich. Welche Möglichkeiten gibt es nun für Internetmarketer von so einem Virus zu profitieren? Hier ein Auszug:
  • Emailempfehlungsscripte
  • Twitterempfehlungsscripte
  • virale eBOOKs
  • Gewinnspiele über Twitter
  • You Tube Videos
Alle diese Möglichkeiten nutzen eine virale Ausbreitung, und die beste Quelle dafür ist derzeit Twitter und You Tube. Unglaublich wie oft hier Meldungen in sekundenschnelle verteilt oder Videos angesehen werden (oder Links per Email versendet). Bis auf die Gewinnspiele habe ich bereits alle aufgelisteten Möglichkeiten getestet. Hier mein Ranking:
  • virale eBOOKs
  • You Tube
  • Gewinnspiele
  • Emailempfehlungsscript
Virale eBOOKs liebe ich und nutze diese wo es geht. Wichtig hierbei ist, dass der Nutzer des eBOOKs einen wirklichen Grund hat dieses weiterzuempfehlen. Einer der Besten Gründe dafür ist jener, dass er selbst davon profitieren kann (bspw. über ein Partnerprogramm). Wenn das auch noch in die Tiefe geht ist es perfekt. Die Verteilung muss so breit wie möglich sein. Und der Inhalt des eBOOKs sollte einen wirklichen Nutzen bringen. Dann wird es den gewünschten Effekt erzielen. Für ein Beispiel können Sie sich mein virales eBOOK "Geldwunder Internet" oder "Der OrbiLook Report" sowie viele weitere eBOOKs kostenlos unter der Rubrik eBOOKs kostenlos (http://www.einstiegshilfe-webbusiness.com/blog/ebooks-kostenlos/) herunterladen. Werbung Mit You Tube habe ich gute und bedingt gute Erfahrungen gemacht. Natürlich nutze ich You Tube und andere Videoplattformen für meine Produkte. Dies stellt eine weitere, hilfreiche und sinnvolle Werbeform dar. Zusätzlich dazu hatte ich etwas mit Fernsehvideos experimentiert. Just for Klicks. Mit dem Ergebnis, dass es relativ wenig Arbeit ist ein Video abzufilmen, einzustellen und vorausgesetzt die richtigen Keywords verwendet zu haben auch gute Zugriffsraten erzielt hatte. Leider waren die Klickraten auf meinen kostenlosen Newslettereintrag und ein tolles Produkt aber mager (1-2%). Somit benötige ich für 1000 Newslettereinträge in Summe 100.000 Zugriffe. Dafür sind diese aber gratis. Dafür wurden die meisten Videos aufgrund Verletzung von Copyrights teils weltweit gesperrt. You Tube erkennt wahrlich viel. Fazit: Wenn Sie sich auf You Tube konzentrieren und alle Tipps dazu vollkommen ausnutzen, können Sie wirklich gratis Besucher für Ihre Webseite generieren. Gratis Besucher für Ihre Webseite sind auch mit einem Emailweiterempfehlungsscript möglich, allerdings eher theoretisch. Viele Internetmarketer schwören darauf,  ich weiß. Aber bei mir hat das nicht funktioniert. Sinn eines solchen Scriptes ist 3-5 Mailadressen von Freunden des Webseitenbesuchers zu ergattern im Austausch gegen ein Geschenk (meist ein Infoprodukt wie Video oder eBOOK). Alles was ich bekam war mehrheitlich falsche Emailadressen. Und die Breitenwirkung durch die Begrenzung auf 3-5 Adressen ist sehr beschränkt. Gegen die falschen Mailadressen kann zwar das Programm etwas tun, aber gegen die mangelnde Breitenwirkung nicht. Aber testen Sie es einfach selbst und bilden Sie sich Ihre eigenen Meinung. Hier können Sie sich kostenlos ein Tell a Friend Tool erstellen: http://freetellafriend.com/ Twitter Empfehlungsscripte habe ich selbst eine zeitlang benutzt, aber ebenfalls nie den durchschlagenden Erfolg damit erzielt, obwohl die Idee genial ist. Es funktioniert gleich dem Email Empfehlungsformular, nur über eine einmalige Twittermeldung anstatt der Emailadressen. Zudem führt Twitter regelmäßig Änderungen durch, was meist Auswirkungen auf das Script hat, wodurch es dann nicht mehr funktioniert. Viel Erfolg mit viralem Marketing. Mehr Traffic Stategien gibt es hier: http://www.masstrafffree.com Ihr Michael Krainz

Häufig eingegebene Suchbegriffe für diesen Artikel: